Freies Open Source Geld versus vorgeschriebene Zentralwährung


#1

Wichtige Informationen zum Ripple Coin

Weißt du, womit die Leute den Ripple kaufen?

  • EURO ODER US DOLLAR? Nein!
  • ETH & BTC? Ja!

Weißt du, wer den größten Teil der Ripple in der Welt hält? Und wer verkauft es?

  • Ja die Banken!

Was wir jetzt betrachten, ist die Umkehrung des massiven Vermögenstransfers. Die Banken haben gelernt, dass sie ETH oder BTC nicht töten können, also versuchen sie jetzt, so viel wie möglich davon zu bekommen.

Sie beabsichtigen nicht, den vollen Preis dafür zu bezahlen. Ihr Plan? Erfinde den Ripple (XRP) und halte selbst die meisten Coins. Manipuliere so den Preis künstlich. Biete einfach $ 1, $ 2, $ 3, …

Die Ripple Falle

Und dann, wenn die schlecht informierten Leute denken, dass es weiter auf $ 4, $ 5, $ 6, usw. geht (du kannst ja jeden Wert bieten) tausche die wertvollen dezentralisierten ETH & BTC gegen einen zentral kontrollierten Shitcoin, der nach Lust und Laune wieder herunter gedrückt werden kann.

Wenn der Plan aufgeht, gewinnt am Ende das KAPITAL

Das KAPTIAL, also die Banken mit den rund 150 Familenclans dahinter, möchten selbst den größten Teil der Ethereums und der Bitcoins halten. Und sie wollen am Ende zusätzlich die meisten XRP halten. Die acht Milliarden Menschen sollen weiterhin als Hamster in ihren vergoldeten Käfigen laufen.

Wenn ein Bitcoin 1 Million USD und ein Ethereum 500.000 USD wert sein wird, werden die Banken den Ripple an den USD-Wert um $ 0,50 - $ 1,50 pro Münze gebunden halten.

Also können wir das nicht oft genug betonen, wenn du in Ripple investierst, bist du ganz schlecht beraten und du weist nicht, was du tust! Die Banken verfolgen den Plan, dass die Politik eine Major Taxation (Hauptbesteuerung auf freie Cryptos’s) vorschreibt und am Ende ein totales Reverse System (Umkehrsystem) kommt, in dem die einst dezentralisierten Crypto’s zentralisiert werden.

WER gibt dem Geld (EUR, USD, BTC, ETH) DEN WERT?

Weder die Zentralbanken, noch die Regierungen, keine Golddeckung oder Wirtschaftsdaten geben dem Geld den Wert. WIR - die Milliarden Menschen in der Crowd - geben dem GELD DEN WERT. Es liegt jetzt also an uns, dass wir nicht zulassen, was Dirk Müller im September 2017 sagt: “Die nächste Weltleitwährung wird eine staatliche Digitalwährung sein!”

Genau deswegen brauchen wir jetzt in der Open Source Kultur die vielen Altcoins als Forks, mit den innovativen Ideen aus der Community. Die Menschen in der Crowd haben so die Chancen ihre Wertschätzung am Ende doch noch den richtigen Coins zu geben. [ Mehr dazu … ]

Nur wer den Unterschied erkennt, zwischen einer von der “Community getriebenen Entwicklung” mit offenen Quellcode (Dash, PiVX) und einer “staatlich favorisierten” Zentralwährung (Ripple) kann die richtige Entscheidung treffen.

Der Ripple ist kontraproduktiv

Der Ripple ist kontraproduktiv und versucht das alte System der Versklavung der Menschen zu verlängern.

Die Erschaffer von Ripple erzeugten das Netzwerk mit 100 Milliarden XRP und übertrugen 80 Milliarden XRP an die gewinnorientierte Gesellschaft Ripple Labs.

Ripple Labs behauptet zwar, dass sie 55 Milliarden XRPs an die Nutzer verteilt, aber bisher ist nur ein Bruchteil davon vergeben worden: Insgesamt wurden bisher (nicht einmal nachprüfbar) nur 7,2 Milliarden XRP an verschiedene Projekte verteilt.

Freie Geldschöpfung und demokratische Abstimmung

Weitere Geldschöpfung durch Mining, Staking, Masternodes, usw., oder demokratische Abstimmungen zur Weiterentwicklung des Projektes - wie man sie bei den anderen tausenden Open Source Kryptowährungen (Dash, PivX, usw.) findet, gibt es im Ripple System nicht!

Ripple lebt nicht im Geiste der Open Source Kultur und wird aktuell auch nicht auf der Coinbase Börse gehandelt.