Frage eines Bankers: "Houston, haben wir ein Problem?

#1

Zitat: “Kaspersky hatte im Februar dieses Jahres herausgefunden, dass Kriminelle hinter der Carbanak-Gruppe nicht mehr nur direkt Kunden angreifen, sondern versuchen, Zugang zu den Upstream-Zahlungsgateways der Banken zu bekommen.”

Die alte Bankdynastie wird wohl ihr teures, ineffizientes und unsicheres System schwer aufrecht erhalten können, neben einem schlanken, effizienten und sicheren Bitcoin, Ethereum, Zcash Währungssystem, das auf Blockchain aufsetzt.

Die neuen Krypto.rocks Währungen werden von der Crowd genutzt UND von ihr herausgegeben. Wir sind 99% und brauchen keine Zentralbanken mehr!

… Zu den Ursachen ist bislang wenig bekannt. Offenbar wurden zentrale Netzwerke der Bank angegriffen, ansonsten wäre kaum zu erklären, dass so viele Kunden zur gleichen Zeit von den betrügerischen Überweisungen betroffen sind. Die Bank will alle Kunden für den Verlust vollständig entschädigen …

1000x1000=1 Million / 20.000 Kunden = 20 Millionen ?1?

0 Likes